Neuzugänge in der Kampfmannschaft des FCK

Die Kampfmannschaft des FC Klosterneuburg hat sich im Winter nochmals verstärkt. Ziel der Verantwortlichen war es Schwächen im Mittelfeld auszugleichen und das Spiel nach vorne in die Spitzen zu verbessern.

Moritz Breicha (21 Jahre, im Foto rechts): Der offensive Mittelfeldallrounder kehrt zum FC Klosterneuburg zurück. In der Saison 17/18 wechselte er als unser bester Torschütze in die Regionalliga zum FC Stadlau. Aus privaten Gründen kehrt er Stadlau nun den Rücken und wir sind überglücklich ihn wieder in unserem Team begrüßen zu dürfen. Willkommen zurück!

Aleksandar Vasic (27 Jahre, im Foto links): Der defensive Abräumer wechselt vom Ligakonkurrenten Wullersdorf zu uns und ist ebenfalls ein alter Bekannter. Vasic spielte schon 2011 in Klosterneuburg und soll Stabilität ins Mittelfeld bringen.

Milos Krajic (27 Jahre, im Foto mittig): Der Last-Minute Transfer soll die Außenbahn verstärken. Krajic spielte zuletzt beim ASK Weppersdorf in der ersten Klasse Mitte im Burgenland.

Außerdem wurde als zusätzlicher Tormann Jonatan Knopp reaktiviert und auch der 18-jährige Sohn von Ehrenpräsident Michael Konsel, Moritz Konsel, und der 16-Jährige U17 Tormann Aleksandr Koslow verstärken den Kader als zusätzliche Tormänner.

Zwei Spieler haben im Winter den Verein verlassen. Ersatztormann Timo Schober sucht eine neue Herausforderung beim SV Sierndorf in der zweite Landesliga Ost und Caspar Breicha wechselt nach Muckendorf in die 1. Klasse Nordwest. Der FC Klosterneuburg bedankt sich bei ihnen für ihren Einsatz in den vergangenen Saisonen.

Rechtzeitig zum Rückrundenstart wurden unsere Spieler außerdem mit neuen Sweatern powered by Hauptsponsor IMMOunited ausgestattet.