Klosterneuburgs U16 ist Meister!

Klosterneuburger gewinnen einen Spieltag vor Schluss souverän die Meisterschaft!

9 Spiele – 9 Siege! Aufgrund der Mannschaftsrückziehung des nächsten Gegners Eichgraben und dem daraus resultierenden 3:0 Sieg der Klosterneuburger ist der Meistertitel fixiert!
Jetzt ist das nächste Ziel klar: gegen den Zweitplatzierten Derbygegner Gablitz einen Sieg einheimsen und die Saison komplett ungeschlagen ohne Punktverlust beenden und den Meistertitel in Empfang nehmen!

Interview mit Kapitän Lukas Schmid:
Frage: Deine Worte als Kapitän zum Meistertitel
Lukas: Ich bin auf jeden Fall sehr glücklich und auch sehr froh nach viel harter Arbeit den Meistertitel geholt und darauf folgend den Aufstieg geschafft zu haben. 
Frage: Wie schwierig verlief die Saison während der Pandemie und wie habt ihr euch als Mannschaft auf die Spiele vorbereitet? 
Lukas: Sicherlich war es während der Pandemie nicht leicht, da man nie gewusst hat wie es in nächster Zeit weitergeht und man nicht wusste wann man sich auf das nächste Match vorbereiten muss. Trotzdem war die Vorbereitung auf ein Spiel immer recht kurzfristig da wir im Herbst immer von Woche zu Woche denken mussten und neue Herausforderungen vor uns hatten. Aber es ist auf jeden Fall wichtig, dass die Stimmung in der Mannschaft vor dem Spiel immer passt und jeder Spieler bei der Sache ist um im Match Leistung zu bringen. 
Frage:Wie habt ihr euch als Mannschaft in den letzten 3 Jahren unter Trainer Deniz Erdogan entwickelt?
Lukas: Ich glaube in den letzten Jahren ist in unserer Mannschaft viel passiert. Es hat es trotz mehreren Spielerabgängen und schwierigen zwei Jahren geschafft, neuen Schwung in die Mannschaft zubringen. Und mit dieser neuen Motivation und einigen taktischen Änderungen hat sich die viele Arbeit letztendlich gelohnt. Wir haben viel gelernt und sind besser geworden! Vor allem hat er uns aber neben den fußballerischen Akzenten gezeigt, selbstständiger zu werden!
Frage: Welches Spiel in dieser Saison würdest du als schwierigstes betiteln?
Lukas: Für mich war das schwierigste Spiel unser Heimspiel gegen Würmla im Herbst. Wir haben den Gegner, den wir im ersten Spiel 4:1 besiegt haben, einfach unterschätzt. Deshalb haben wir uns von Anfang an schwer getan, noch dazu die Chancen nicht genützt und so ist das Spiel bis zum Ende spannend geblieben, aber wir haben uns letztendlich verdient mit 2:1 durchgesetzt. 
Frage: An welchen Dingen habt ihr im Training gearbeitet?
Lukas: In der Vorbereitung auf die Saison war ein wichtiger Bestandteil Kraft und vor allem Ausdauertraining. Wir haben viele Spiele in den letzten Jahren erst spät gedreht und so ist das körperliche die Basis für Erfolg!Aber überhaupt in den Wochen während der Saison war der Fokus auf die Torabschlüsse, Spielformen, Umschalten und Pressing, da wir teilweise einige Chancen im Match liegen gelassen haben. 
Frage: Was ist das Ziel im letzten Spiel gegen Derbygegner Gablitz?
Lukas: Nachdem wir bis jetzt ungeschlagen geblieben sind, wollen wir die Saison natürlich auch ungeschlagen beenden. Über eine unterschlagene Meistersaison wäre jeder noch mehr stolz! Aber niemand kann bei einem Punktverlust unser Saisonergebnis schlecht reden und ich glaube jeder wäre über einen Sieg sehr glücklich!
Frage: Wie soll die Zukunft für dich persönlich und für die Mannschaft aussehen?
Ich glaube es ist sehr wichtig, dass wir uns nächstes Jahr nach dem Aufstieg zurecht finden und die Motivation aus diesem Jahr bis nach den Sommer mitnehmen können. Ich persönlich würde mich auch freuen wenn ich die Mannschaft nächstes Jahr wieder als Kapitän unterstützen kann und meinen Teil für den Erfolg beitragen kann!

Trainer Deniz Erdogan:

Ich bin sehr stolz und glücklich über den Meistertitel! Wir haben uns spielerisch, taktisch und menschlich zu einer kompakten Einheit entwickelt! Wir haben für diesen Moment 3 Jahre sehr hart gearbeitet und es gab von Jahr zu Jahr unfassbare Fortschritte, die mich sehr motiviert haben weiterhin mit dieser Mannschaft zu arbeiten! In diesen Jahren haben wir gezeigt, wie wichtig Konstanz im Fußball ist, um etwas aufbauen zu können! Als ich die Mannschaft mit 18 Jahren übernommen habe, sah ich schon welches Potenzial in diesen jungen Klosterneuburgern steckt! Mit viel Disziplin, Mannschaftsgeist und Fleiß haben wir es geschafft, erfolgreichen und spannenden Fußball zu spielen mit verschiedenen Schwerpunkten wie Umschalten, Pressing und Offensivpower! Großen Dank an unseren Klub FC Klosterneuburg und den ganzen Unterstützern! Vielen herzlichen Dank an die Eltern der Spieler, die sowohl mit ihrem Anfeuern als auch mit ihrem Kantinendienst, der Dressenreinigung und dem Organisatorischem die Basis geschafft haben, dass ich mich als Trainer rein aufs sportliche konzentrieren konnte!Ich möchte mich zu guter Letzt bei allen meinen Spielern bedanken! Sie haben vor allem dieses Jahr niemals die Motivation und den Glauben verloren! Dieser Meistertitel ist allein Euer Erfolg, denn ihr seid die Hauptakteure!

Scroll to Top